Schließen

Rainforest Alliance

Die Rainforest Alliance ist eine unabhängige internationale Umweltschutzorganisation. Die Organisation wurde im Jahr 1987 gegründet und arbeitet seitdem für den Erhalt der Artenvielfalt in verschiedenen Ökosystemen sowie für eine allgemein nachhaltige Lebensgrundlage durch ökologische Landnutzung, sozial verantwortungsvolles Handeln auf Unternehmerseite und werteorientiertes Handeln auf Verbraucherseite. Auch im Kaffeeanbau setzt sich die Rainforest Alliance für ökologisch und sozial verträgliche Anbaumethoden ein.

Was macht die Rainforest Alliance?

Zu den erklärten Zielen der Rainforest Alliance gehört der Erhalt von Ökosystemen, insbesondere der Erhalt des Regenwalds, sowie der dort lebenden Gemeinschaften. Zu diesem Zweck zertifiziert die Rainforest Alliance z.B. Landwirte, welche die diesbezüglichen Standards erfüllen und gleichzeitig ihre Produktion verbessern. An diese wird dann das Siegel der Rainforest Alliance vergeben, das einen grünen Frosch zeigt. Die Farmer werden dabei unterstützt, ihre Produktion im Sinne der drei Säulen der Nachhaltigkeit – Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit – stetig weiter zu verbessern. Sie erhalten Schulungen und werden durch das Rainforest Alliance Certified Siegel mit weiteren zertifizierten Farmern und Unternehmen sowie mit der weltweiten Gemeinschaft von bewussten Konsumenten vernetzt. Vor allem profitieren die Kaffeefarmen, die an den Zertifizierungs-Programmen der Rainforest Alliance teilnehmen, meist langfristig von verschiedenen positiven Effekten des nachhaltigen Anbaus. Hierzu gehören die Steigerung der Erntequalität und die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Wann wird eine Kaffeefarm durch die Rainforest Alliance zertifiziert?

Mittlerweile gibt es bereits etwa eine Million Farmen, die von der Rainforest Alliance zertifiziert sind. Damit eine Kaffeefarm die Zertifizierung erhält, muss sie nachhaltige Anbaumethoden verfolgen: Sie muss in Übereinstimmung mit den strengen Arbeitsvorgaben der Rainforest Alliance handeln, ausserdem das Wildleben des Ökosystems schützen, natürliche Ressourcen schonen und die Wirtschaftlichkeit der Farmen verbessern.

Wann darf ein Kaffee mit dem Siegel der Rainforest Alliance gekennzeichnet werden?

Auf dem Endprodukt bedeutet das Siegel der Rainforest Alliance, dass die Rohstoffe, also in diesem Fall die Kaffeebohnen für den produzierten Kaffee, von zertifizierten Farmen stammen. Dies ist z.B. bei den Tchibo Privat Kaffees wie Brazil Mild, Guatemala Grande, African Blue oder Crema Latina der Fall. Produkte dürfen dabei nur das Siegel tragen, wenn mindestens 30 % ihres Inhalts von zertifizierten Farmen stammt. Hierüber muss der Kunde mittels eines Zusatzes auf der Verpackung informiert werden. Wenn das Produkt zu 100 % aus Rohstoffen von zertifizierten Farmen hergestellt wurde, darf das Siegel ohne Zusatz geführt werden.

1645_Backen