Schließen

Cappuccino

Was ist ein Cappuccino?

Cappuccino ist eine Kaffeespezialität aus Espresso, heisser Milch und Milchschaum. Sie stammt ursprünglich aus Italien. Serviert wird die beliebte Kaffeevariation normalerweise in speziellen dickwandigen Cappuccino-Tassen. Während man das Heissgetränk in Deutschland meist den ganzen Tag über geniesst, wird er in Italien typischerweise nur zum Frühstück getrunken.

Wie macht man einen Cappuccino?

Ein guter Cappuccino sollte zu gleichen Teilen Espresso, Milch und Milchschaum enthalten. Zuerst brüht man einen einfachen Espresso und gibt diesen in die Tasse. Darauf kommt die leicht cremig geschäumte Milch. Die perfekte Milchschaum-Haube ohne Blasen erhält man am einfachsten durch das Aufschäumen mit der Heisswasserdüse.

Wie viel Koffein enthält Cappuccino etwa?

Je nachdem, wie viel Koffein die verwendeten Espressobohnen enthalten, kann auch der Koffeingehalt des Cappuccinos variieren. Im Durchschnitt enthält eine Tasse 25 bis 30 mg Koffein.

Wie viele Kalorien hat ein Cappuccino?

Der Kaloriengehalt einer Tasse Cappuccino liegt durchschnittlich bei etwa 50 kcal. Abhängig ist dies hauptsächlich vom Fettgehalt der Milch, die für die Zubereitung verwendet wird. Varianten mit fettarmer Milch haben dementsprechend auch weniger Kalorien.

Wer hat den Cappuccino erfunden?

Der Cappuccino in seiner heutigen Form stammt aus Italien. Die „Urform“ mit Schlagsahne wurde angeblich in Wien erfunden. Der sogenannte Kapuziner wurde dort in den Kaffeehäusern serviert. Österreichische Soldaten sollen die Kaffeespezialität dann nach Norditalien gebracht haben, wo man begann den Cappuccino mit Milchschaum zuzubereiten. Eine andere Legende besagt, dass ein italienischer Mönch den Cappuccino erfunden hat. Die braune Farbe des Kaffees soll an die braune Ordenskluft bzw. den Tonsur-Haarschnitt der Kapuzinermönche erinnern.

Welche Milch wird für Cappuccino verwendet?

Die für den Cappuccino verwendete Milch ist vor allem für die Konsistenz des Schaums sehr wichtig. Denn je grösser der Fettgehalt der Milch ist, desto dichter und cremiger wird der Milchschaum. Für einen samtigen Schaum eignet sich am besten frische Vollmilch oder zumindest teilentrahmte Milch.

Wie stellt man Cappuccino mit Sojamilch her?

Generell ändert sich mit Sojamilch nichts an der Zubereitung des Cappuccinos. Am Verhältnis aus Espresso, Milch und Milchschaum wird nichts verändert – die Milch wird einfach durch Sojamilch ersetzt. Um zu vermeiden, dass die Sojamilch im Kaffee ausflockt, sollte man allerdings darauf achten, dass sie etwa die gleiche Temperatur wie der Espresso hat, wenn man die beiden Flüssigkeiten zusammengiesst.

Welche Kaffeesorten eignen sich für Cappuccino?

Für einen aromatischen Cappuccino sollte man am besten Espresso aus Arabica- und Robusta-Bohnen verwenden, da diese geschmacklich am besten mit der Milch harmonieren. Filterkaffee oder Caffè Crema eignen sich generell weniger gut für Cappuccino.